Das Organisationsteam freut sich auf die zahlreichen Sportler, die sich zum 2. internationalen Taekwondo Mustang Championship am 4. Mai in der Feldkircher Reichenfeldhalle angemeldet haben. Wir arbeiten auf Hochturen, um Sportlern, Trainern und den zahlreichen Referees bestmögliche Bedingungen bieten zu können. Wir wünschen allen Sportlern  noch eine gute letzte Trainingswoche – wir sehen uns – beim ITMC2!

Our team is looking forward to meet all those athletes registered right now. We are working hard, to make this tournament a professional one for all – athletes, trainers, and our referees, too. We wish you all the best for the remaining trainings in your clubs this week! See you on may, 4th at ITMC  – in Reichenfeldhalle, Feldkirch!

Bald geht es in der Montfortstadt wieder rund!

 

Das 2. Internationale Taekwondo Mustang Championship steht auf dem Programm!

Am Samstag, 4. Mai, ab 9.30 Uhr wartet die Eröffnungsfeier, und um 10 Uhr starten wir auf 4 Kampfflächen mit den verschiedenen Bewerben.

Auf Grund mehrfacher Nachfrage gibt es heuer bei der 2. Auflage unseres Turniers ein  besonderes „Zuckerl“: Einen Familien-Poomsae Wettbewerb, bei dem wir die Taekwondoin in  jeweils 4 Paar,- und 4 Team-Kategorien zum Mitmachen einladen!

Falls Sie Taekwondo noch nicht kennen, kommen Sie zwischen 10 und 16 Uhr in die Reichenfeldhalle, und sehen Sie sich diese koreanische Sportart auf Meisterschaftsniveau an!

Im September gibt es  Ende der ersten Schulwoche einen Tag der offenen Tür, voraussichtlich in der Sporthalle Oberau, Gisingen.

In der 2. oder 3. Schulwoche startet Taekwondo Mustang dann mit  regelmäßigen Trainings für Anfänger bis Fortgeschrittene, Kinder, Jugend und auch Erwachsenen-Training, ebenfalls in der Oberau in Gisingen!

Wir hoffen, Sie/Euch am 4. Mai oder dann im September begrüssen zu dürfen!

Mustang power!

 

 

 

 

Mustangs erster Sportler bei einer EM – Dennis Nesensohn

 

Dennis Nesensohn war der erste und einzige Freestyle-Athlet, der Österreich bei der 14. Europameisterschaft und der 1. Beach-Europameisterschaft vom 2. –6. April in Antalya, Türkei, vertrat.

Begleitet wurde er während des Aufenthaltes bei diesem besonderen Event von der Österreichischen Freestyle Nationaltrainerin, Eve Hepp.

Der Standard bei beiden Turnieren (EM/Beach EM) war immens hoch, die Energie in der Halle  nahezu elektrisierend. Dennis startete etwas „holprig“ in seine Performance, da er nach seinem „gainer“ kurz zu Boden ging. Aber sein „Aufgeben gibt`s nicht“ brachte ihn sofort wieder zurück in seinen gewohnten Ablauf. Er führte seine restlichen Elemente routiniert aus und beeindruckte die Schiedsrichter mit seinem „Qi“. Schlussendlich konnte er den 7. Platz von 14 Startern erreichen.
Bei den Beach-Championships gelang es Dennis, noch besser zu performen, er konnte seine Choreographie wiederum verbessern. Er lieferte eine großartige Vorstellung ab, konnte den 5. Platz erreichen, dieses Mal nur knapp von einer Medaille entfernt.

Das sind tolle Leistungen für ein erstes Antreten bei einer Europameisterschaft!

Man kann sagen, er ist auf dem richtigen Weg zum Erfolg. Aber was bedeutet Erfolg? Was ist ein „Erfolg“? Es ist auf jeden Fall ein Erfolg, im Stande zu sein, Österreich in dieser herausforderndsten und schwierigsten Disziplin des Taekwondo, international zu repräsentieren.  Der Weg war langwierig und steinig, aber er war möglich. Möglich durch Menschen, die ihn unterstützt haben. Seine Trainerin, seine Familie, Poomsae National Director Raimund Vaseghi, Alexandra Bertschler (PR/Texte/Übersetzungen); Sarina Gursch, Nicole Tschabrun, Obfrau von WTS.

Wir gratulieren Dennis Nesensohn zu seinen tollen Leistungen und wünschen ihm alles Gute für seine weitere Taekwondo-Karriere.

Mustangs Team in der Schweiz

 

Beim 11. International Schaffhausen Open am 6. April hat die Mustang-Wettkampfabordnung in der Disziplin Poomsae äußerst erfolgreich abgeschnitten: 9 Sportler brachten 7 Medaillen mit nach Hause!

4 Mal Gold und 3 Mal Silber waren die Ausbeute nach einem langen Wettkampftag!

Mustang Vorstand und Trainerteam gratulieren Annanya, Aimee, Hannah, Elisa, Natasha, Vanessa, Mia und Boris sowie Joel herzlich! Mustang power!

Danke an unsere Coaches/Fahrer: Oliver, Rici und Günter.


Das 2. ITMC – 2. Internationales Taekwondo Mustang Championship  steht vor der Tür!

Die Teamleader und das Technik-Team arbeiten auf Hochtouren für das Event!

2.ITMC

Samstag, 04.05.2019

Sporthalle Reichenfeld

Nach dem äußerst positiven Feedback von allen Seiten und auf Grund der hohen Motivation unserer Teamleader, haben wir uns letztes Jahr recht schnell entschieden, 2019 eine 2. Auflage eines internationalen Taekwondo-Turnieres an den Start zu bringen.

All jene, die bereits Teilnehmer 2018 waren, möchten wir herzlichst aufs Neue nach Feldkirch einladen. Jene, die das 1. ITMC verpasst haben, empfangen wir 2019 mit offenen Armen!

Es ist uns eine Ehre und eine großartige Erfahrung, diesen “Taekwondo-Spirit” mitzugestalten und zu erleben. Neue Freundschaften über Grenzen und politische Einstellungen hinweg werden geknüpft, alte Sport-Bekanntschaften aufgefrischt. Familien und Freunde unterstützen sich gegenseitig und arbeiten zusammen.

Es wird wieder ein Abenteuer !

 

Deshalb:  Samstag, 4. Mai 2019 – 2. ITMC !

Wir freuen uns auf die Teilnehmer und zahlreiche interessierte Besucher in der Reichenfeldhalle!

Schauen Sie vorbei und lernen Sie diesen koreanischen Sport auf Meisterschaftsniveau kennen! Weitere Info`s folgen….


In einer außerordentlichen Generalversammlung wurde den Mitgliedern am 16.2.2019 über die neuesten Entwicklungen bei Mustang berichtet:


Mustang wächst weiter! Der Verein Taekwondo Mustang-Feldkirch wurde ins Leben gerufen!


Deshalb bedurfte es einiger Statutenänderungen in Ludesch, welche in der außerordentlichen Generalversammlung von den anwesenden Mitgliedern einstimmig beschlossen wurden.

Danach wurde die erste Generalversammlung für TKD Mustang Feldkirch abgehalten, und die Kandidaten für den Vereinsvorstand in Feldkirch präsentiert. Die vorgeschlagenen Personen wurden einstimmig gewählt, nahmen die Wahl an und werden somit für den neuen Verein tätig.

TKD Mustang Feldkirch ist bereits beim VTDV, und damit auch beim ÖTDV als Verein gemeldet. Mustang Feldkirch und Mustang Ludesch werden sich logistisch wie auch sportlich und finanziell gegenseitig unterstützen.

Das Internationale Taekwondo Mustang Championship – ITMC am 4. Mai, wird bereits vom Verein Taekwondo Mustang-Feldkirch ausgerichtet.Dadurch sollen bereits vorhandene Ressourcen besser genutzt werden, und der Taekwondo-Sport durch das relativ große Einzugsgebiet Feldkirch einem noch größeren Publikum bekannt gemacht werden.
Ab Herbst gibt es dann Anfängerkurse in Feldkirch, drei Trainer planen bereits ihre Einsätze dafür. Und wer besondere Ambitionen hat und fleissig trainiert, kann vielleicht später einmal unsere Leistungsteams bei Meisterschaften verstärken.

Ort und Zeit der Trainings in Feldkirch werden rechtzeitig hier veröffentlicht, auch ein Tag der offenen Tür für alle Interessierten ist bereits in Planung, dieser wird nach den Sommerferien stattfinden.

Herzliche Grüße an unsere Leser, die sich bereits jetzt auf unserer Homepage informieren! Wir berichten laufend über die Entwicklungen des Vereins in Feldkirch!
Komm zum Taekwondo! Im Herbst geht`s los in Feldkirch!

Nachfolgend finden Sie Beiträge von TKD Mustang/Ludesch aus der Vergangenheit, um Ihnen einen Einblick in unseren Sport, unsere bereits erzielten Erfolge und in unser Vereinsleben zu ermöglichen.

Ab Herbst 2019 starten wir mit Anfängerkursen in Feldkirch, und vielleicht sind Ihre Tochter/Ihr Sohn (oder Sie selbst) ambitioniert, über den Breitensport hinaus, Mitglied in einem unserer Leistungsteams zu werden und das Team Mustang bei Meisterschaften zu verstärken? Dann sehen Sie sich die folgenden Beiträge an, und machen Sie sich ein Bild!

TKD Mustang gewinnt sensationell Mannschaftswertung bei den Österreichischen Meisterschaften!

 

Österreichische Meisterschaften 2018 – Ein Meilenstein in Mustang`s Geschichte!

Seit der Gründung von TKD Mustang 2014 gab es einige “Riesenschritte” in der Entwicklung des Vereins.  Mustang war beflügelt von Träumen und Visionen. Diese konnten zum überwiegenden Teil auch erfüllt werden.

Nichts kann aber den “Meilenstein” übertreffen, den TKD Mustang am 21. Oktober 2018 in Oberndorf bei Salzburg bei den österreichischen Meisterschaften setzen konnte:

 1.Platz Mannschaftswertung Poomsae LK1

  1.Platz Mannschaftswertung Poomsae LK 2

und damit

1.Platz und Mannschaftssieg in der Gesamtwertung Poomsae !!

 

Dieser großartige Erfolg, mit 14 Gold,- 10 Silber und 3 Bronzemedaillen, hat mehrere “Väter”:

Zum Ersten:das eifrige, tägliche Training der Sportler, sei es in der Halle oder zu Hause. Es hat sich am Schluß mehr als gelohnt! Das Team trainierte  10-16 Stunden pro Woche, daneben waren  noch Schule, Arbeitsalltag,- und Familienleben  zu koordinieren. Die Leistungsteam-Sportler konnten diese intensiven Trainings dank gut überlegter Planung unter der Leitung unserer Haupttrainerin sowie der Co-Trainer, und Dank der Unterstützung ihrer Familien, bewältigen. 

Zweitens: das Vertrauen und die enge Beziehung zwischen Trainer, Co-Trainer, Sportlern und Eltern, das essentiell für das perfekte Abschneiden bei diesen Meisterschaften war. An dieser Stelle dankt der Vorstand allen Beteiligten, sowohl den Athleten, dem Trainerteam, wie auch den Eltern für die geleistete Arbeit und das Engagement. Alles hat sich perfekt zusammengefügt!

Drittens: die Beziehung und der Austausch zwischen den österreichischen Vereinen ist äusserst wertvoll. Unsere Nachwuchsathleten haben mehr Möglichkeiten und Chancen durch die angenehme Zusammenarbeit und das Teamwork mit anderen Vereinen, und lernen, sich auf neue “Partner” in Paar,- oder Teambewerben einzustellen. An dieser Stelle ein spezielles “Dankeschön” unseren Kooperations-Partnern TKD Baden und TWS, unsere Sportler haben toll gemeinsam gearbeitet!  

Neben der Freude und dem Stolz auf unsere Sportler und deren mannschaftlichen Erfolg, möchten wir diesen Anlass nutzen, all unseren Unterstützern zu danken, die an uns geglaubt haben. Die uns von Anfang an ermuntert und unterstützt haben. Wir sahen das Licht am Ende des Tunnels, wegen solcher “Engel” die uns inspiriert und ermutigt haben, weiterzumachen.

Ein RIESENgrosses “DANKE” an Euch alle! Ihr wisst sehr gut, wer von Euch gemeint ist!

Ein paar Worte noch an alle Zweifler und jene, die unsere Arbeit weder geschätzt noch respektiert haben, an jene, die “ein Haar in der Suppe” finden wollten: Danke für Eure (negative) Energie. Anstatt unser Denken auf diesen Negativismus zu lenken, waren wir in der Lage, diesen in eine positive Synergie umzuwandeln, die uns vorwärts gebracht hat. Also auch “Danke” für diese Art der Inspiration, die unseren Kampfgeist und unser Durchhaltevermögen angespornt hat.

Es gibt Auf und Ab in jedem Verein. Jede Blume blüht und verwelkt auch wieder. Im Moment dürfen wir uns im Licht des Erfolges sonnen. Wir gratulieren unseren Gegnern auf der Kampffläche. Sie haben sehr starke Leistungen gezeigt, waren ebenbürtige und sehr herausfordernde Konkurrenten.

Wir selbst werden uns anstrengen, auch in Zukunft unser Bestes zu geben. Der Weg ist noch lang und  manchmal mühselig, aber wir sind/bleiben AUF dem WEG!

So eine große  Veranstaltung wäre nicht möglich ohne eine gutes Organisationskomitee. Wir gratulieren dem österreichischen Verband und Taekwondo Oberndorf zur gelungenen Veranstaltung! Ausgezeichnete Arbeit!

 

 

 

 

 

Volle Konzentration beim Training mit GM Bliem

 

Am Freitag, 5. Oktober hatten einige Sportler von Mustang die Ehre, mit Großmeisterin Johanna Bliem zu trainieren und von ihr zu lernen.

In zwei Kleingruppen aufgeteilt, wurde in der Blumenegghalle auf unseren Matten unter Anleitung der Großmeisterin fleissig Poomsae gelaufen. Dabei lernten und erfuhren unsere Sportler auf`s Neue, wie wichtig im Vorfeld ein ausgiebiges Aufwärmen, das Tonisieren und die Mobilisation der Gelenke ist, bevor man in die eigentliche Poomsae-Technik übergeht. 

Zuerst waren unsere LK 2 Sportler an der Reihe, die zwei Stunden lang einen „Intensiv-Lehrgang“ durchmachten, im Anschluss widmete Frau Bliem ihre Aufmerksamkeit unseren LK 1 Athleten, die 2,5 Stunden in den Genuss eines speziellen Trainings kamen.

Taekwondo Mustang dankt unserer Trainerin Eve, die diesen Lehrgang organisiert hat und bedankt sich herzlich bei Frau Bliem, die ihre wertvolle Zeit zur Verfügung gestellt hat, und eigens aus Tirol nach Ludesch angereist ist.

Wir danken für die sehr gute Zusammenarbeit und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen in Ludesch!

TKD Mustang Sportler und Vorstand

 

 Sportler und Trainer im Trainingslager in Bibione 2018

Auch dieses Jahr konnten sich zahlreiche Taekwondo-Begeisterte über ein Trainingslager freuen, welches als ASVÖ Trainingslager für alle Vorarlberger TKD-Vereine ausgerichtet wurde. Vom 25.08. bis 01.09. ging es ab nach Bibione zum Campingplatz Villaggio Turistico Internationale.

Das erste Training am Samstagabend fiel leider buchstäblich „ins Wasser“, deshalb nutzte man die Zeit für einen Quizabend, um sich gegenseitig besser kennenzulernen und das TKD Wissen aufzufrischen. Nicht nur die 25 Sportler und 3 Trainer, sondern auch einige der Eltern waren mit vollem Engagement dabei.

Ab Sonntag ging es dann richtig los, da auch das Wetter zu unseren Gunsten war. Frühmorgens gab es für die Frühaufsteher eine Lauf- oder Gymnastikgruppe, ab 07:00 war dann für alle Taekwondoin der erste Pflichttermin. Am späten Nachmittag folgte eine zweite Trainingseinheit. Die Trainer Lambert, Eve und Konrad teilten sich die Trainings in den verschiedenen Fachgebieten auf und so gab es aus allen Bereichen des Taekwondo etwas zu üben. Konrad hat zudem noch einige Einheiten Fallschule angeboten, daneben sorgte ein Volleyballmatch für sportliche Abwechslung. Zwischen den Trainings war Zeit um sich am Meer, am Pool und in der Stadt zu verweilen, oder einfach ein Eis oder einen Espresso zu genießen.

Die Vereine Bludenz, Dornbirn, Nenzing und Ludesch verschmolzen zu einer großen Taekwondo- Familie. So endete das Trainingslager 2018 unter dem Motto „Eat – Sleep – Taekwondo“ mit jeder Menge Aktivität und Spaß.

Danke an alle Trainer und das Veranstaltungsteam. Wir freuen uns bereits auf das nächste gemeinsame Trainingslager.