Nach der Gürtelprüfung hieß es: ab in die Sommerferien!!

Den ersten Ferientag am 11. Juli nutzten zahlreiche Sportler von Mustang Feldkirch und Ludesch noch, um eine Gürtelprüfung zu absolvieren.

Dank der Lockerungen im Kampfsportbereich, die seit 1.7. galten, konnte heuer – trotz Corona-Verzögerung – doch noch eine 2. Gürtelprüfung stattfinden. Großmeister Jae Hyong Kim ließ es sich nicht nehmen, dafür aus Wien anzureisen.

 

Mit einigen zusätzlichen Vorbereitungen und Präventions-Maßnahmen wie Fieber messen, Besucher-Registrierung und Händedesinfektion konnte der Prüfungstag in Ludesch beginnen.

Die Besucher bekamen einen umfangreichen Einblick in unser Training und die Leistungen unserer Sportler. Das Repertoire reichte von allgemeinen Trainingsgrundlagen über Kicken und Formenlauf bis zu Einschritt-Kampf, Selbstverteidigung und schliesslich, bei den höheren Gürtelgraden, auch Bruchtests. Zudem stellten unsere Freestyle-Sportler Teile ihrer aktuellen Choreographien vor, was bei den Besuchern viel Anklang fand.

Nachdem unsere jüngsten und jung gebliebenen Sportler bereits am Mittag die Zertifikate zum ersten und zweiten Gelbgurt erhalten hatten, konnten am späteren Nachmittag nach einem umfangreichen Prüfungsprogramm auch die restlichen Kandidaten ihre Zertifikate bzw. neuen Gürtel entgegennehmen.

Wir danken dem Team am Buffet für den Einsatz und allen Mitgliedern/Eltern, die zur Vielfalt der Kuchen und pikanten Häppchen beigetragen haben. Danke an unser «Gesundheitsteam» im Eingangsbereich für den Einsatz!

Besonderer Dank an Sabumnim Jae, der uns mit interessanten Inputs und Erklärungen durch diese Prüfung «geleitet» und die Reise von Wien nach Ludesch extra für TKD Mustang angetreten hat. Danke an unsere Trainer und Co-Trainer, die unsere Prüflinge gut vorbereitet und unterstützt haben, sowie an diversen «Stationen» bei dieser Prüfung im Einsatz waren, sei es bei der Theorieprüfung oder beim praktischen Teil.

Die Vorstandsmitglieder und Beiräte von TKD Mustang gratulieren allen Sportlern zur bestandenen Gürtelprüfung herzlich und wünschen nun allen Mitgliedern schöne Sommerferien!

Neue Gürtelgrade:

Gelbgurt: 10.bzw.9.Kup:

Cheikmous Fatima, Oppeneiger Cornelia, Oppeneiger Paul,Taheri Adrian,Hänsler Olivia, Hänsler Valentin, Rainer Leonie, Kriegl Jason, Schwärzler Nico, Crnobrnja Mateo, Hauser Lukas, Knapp Ella, Knapp Mia, Mittendorfer Noah, Fritsch Tamino, Diezl Christoph

Grüngurt: 8.bzw.7.Kup:

Abduzhaborov Roziya, Hauser Alina, Pirker Jasmin, Pirker Isabell, Pirker Andreas, Galehr Nina, Bertschler Almaz, Werilli Vittoriano, Zech Joel, Zech Michaela, Zech Stefan

Blaugurt: 6.bzw.5. Kup:

Doppler Lea, Monz Anna, Preissl Ananya, Yigiter Ela

Braungurt: 4.bzw.3. Kup:

Doppler Ricardo, Preissl Nawin, Doppler Mia, Neyer Andreas

Rotgurt: 2. Kup:

Bertschler Alexandra, Nesensohn Günter

 

 

 

 

 

Um die Sicherheit unserer Sportler, unserer Helfer und der Zuschauer bei Mustang-Veranstaltungen zu gewährleisten, ergreifen wir, bis auf Weiteres, folgende Maßnahmen:

 

 

Diese Maßnahmen werden von uns ab sofort bei unseren Veranstaltungen durchgeführt, solange sie vom Gesetzgeber vorgeschrieben bzw. empfohlen werden.

Wir hoffen auf Euer Verständnis und Eure Unterstützung.

Mit sportlichen Grüßen, TKD Mustang Vorstand

 

Para – Taekwondo – Sport

Wir möchten motivierte Sportler mit Beeinträchtigungen physischer und/oder mentaler Ausprägung dazu einladen, die Gelegenheit wahrzunehmen, den koreanischen Sport „TAE-KWON-DO“ kennen zu lernen.

Daher organisieren wir in Zusammenarbeit mit der Caritas im „Zäwas“ in Bludenz den

1.PARA-Taekwondo-Workshop

Wann: Donnerstag, 30.07.2020

Zeit: 18.00 Uhr bis ca. 19.30 Uhr

Der Verein Taekwondo Mustang wurde 2014 in Ludesch gegründet. Die Kinder,-Jugend,- und Erwachsenen-Trainings, die Mustang mittlerweile auch in Feldkirch anbietet, erfreuen sich großer Beliebtheit. Nun sehen wir die Zeit gekommen, einen weiteren Akzent in Richtung Vielfalt unseres Trainings-Angebotes zu setzen.

Bereits vor zwei Jahren hat ein bewegungseingeschränkter Mann im Rollstuhl mit der allgemeinen Gruppe trainiert. Es war für uns alle eine besondere Erfahrung, und hat uns veranlasst, über Trainingsmöglichkeiten für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell in unserem Verein, nachzudenken. Denn Para – Sport hat und verdient einen besonderen Platz in unseren Herzen.

Einer unserer Übungsleiter, Günter Nesensohn, hat sich entschlossen, eine Ausbildung für Para-Taekwondo (Para=Sparte im TKD für beeinträchtigte Sportler) zu absolvieren, um sich für den Aufbau einer Gruppe im Verein vorzubereiten.

Mit diesem ersten Info-workshop sind wir so weit, einen Schritt weiter in Richtung Aufbau einer Para-Gruppe zu machen, und ab Herbst wollen wir ein regelmäßiges Training anbieten.

Wir laden alle sportlich Interessierten ein, auch einen ersten Schritt zu tun, und an diesem für Taekwondo Mustang so bedeutenden Tag dabei zu sein.

Das Training ab Herbst ist für alle Altersklassen geeignet, denn jeder kann von regelmäßiger sportlicher Betätigung profitieren.

Also, seid dabei, beim 1. Taekwondo-Workshop im Caritas-Tageszentrum „Zäwas“, Kirchgasse 8, 6700 Bludenz.

 

 

Hallo liebe Mustang-Sportler!

Wir freuen uns, dass es noch klappt in diesem Schuljahr! Mit Verordnung vom 27.05.2020 hat das Bundesministerium weitere Lockerung im Sportbereich zugelassen. Nun können wir in der Halle wieder Poomsae und Grundlagentraining abhalten. Die Durststrecke ist also vorbei!

Ab Dienstag, 2.6. nehmen wir das Training in allen Gruppen wieder regulär auf!

Es gibt noch Einschränkungen bei den Umkleiden und WC’s. Ihr erfahrt vor Ort von den Trainern, wie das gehandhabt wird…..

Bitte nehmt für den Weg zur Trainingshalle alle einen Mund-Nasen-schutz, und tragt ihn bis zum Betreten der Halle. Beim Training selbst ist kein Mundschutz notwendig, hier reicht ein Abstand von 2 Metern von Sportler zu Sportler.

Das Trainerteam freut sich schon sehr auf nächste Woche, bis dann!

 

Corona zum Trotz…. wir machen weiter! Jetzt dürfen wir endlich wieder trainieren! Nach der langen, erzwungenen Pause sind alle wieder mit Eifer bei der Sache! Das Wetter war uns gut gesinnt und so haben die Mustangs an beiden Standorten in Kleingruppen mit dem Outdoor-Training angefangen! Weiter so!

 

Die Erlaubnis der Gemeinde liegt vor, die Teilnehmer haben sich gemeldet, die Trainer sind bereit…..

 

Liebe Mustangs!                                                                        

Ab Montag, 18.05. beginnen wir nun wieder mit dem (Outdoor)-Training in den verschiedenen Gruppen (ausgenommen Anfänger Ludesch).

Dabei sind einige Verhaltensregeln zu beachten:

 

 

Bitte denkt daran, bei unsicherer Wetterlage bis spätestens 13 Uhr mal auf Euer Handy/what’s app zu schauen, ob das Training stattfindet oder ob es vom jeweiligen Trainer abgesagt wurde!

Wir sind schon gespannt auf unser Mai-Outdoor Training und freuen uns auf Euch!

TKD Mustang Trainerteam

 

 

Wichtige Information zur Corona-Situation

Liebe Sportler und Eltern!

Auf Grund der momentanen Situation sind wir  gezwungen,  den Trainingsbetrieb sowohl in Feldkirch, wie auch in Ludesch, einzustellen!

Wir hoffen, das Training nach den Osterferien, also ab Dienstag, 14.4.20 wieder normal aufnehmen zu können. Wir werden Euch im Laufe der Osterferien nochmals informieren.

Bis dahin, bleibt gesund! Mit sportlichen Grüßen, Mustang Vorstand und Trainerteam

 

Die Ausbreitung des Corona-Virus kommt nicht unerwartet. Nun hat die Bundesregierung ein Veranstaltungs-Verbot für Indoor-Events mit mehr als 100 Personen verhängt. Dies gilt bis zum 1.April 2020. Wir hoffen daher, daß unser ITMC 3 wie geplant, am 2. Mai stattfinden kann. Weitere Informationen dazu folgen Anfang April…..

Unabhängig davon bitten wir alle Mitglieder dringend, das Training nur zu besuchen, wenn sie sich völlig gesund fühlen und in den letzten 14 Tagen kein Fieber hatten! 

Trainer und teilnehmende Sportler beim VTDV-Lehrgang in Ludesch

 

Es tut sich was – 1. Train the Trainer –  Lehrgang des VTDV

Trainer aus Bludesch, Feldkirch, Ludesch und Nenzing (Freestyle) nahmen beim 1. Train the Trainers – Kurs am 29.2. in der Blumenegghalle in Ludesch die Gelegenheit wahr, ihr Wissen im Poomsae-Bereich aufzufrischen. Dem vielfachen Wunsch auf Fortbildungen im Trainer,- und Übungsleiter-Bereich wird somit Rechnung getragen und diese Lehrgänge werden vom VTDV offiziell anerkannt.

Damit kommt der Landesverband auch den Vorgaben des Landes Vorarlberg nach, Taekwondo-spezifische Lehrgänge durchzuführen, die zum Beispiel im Rahmen einer Übungsleiterausbildung verpflichtend zu absolvieren sind. Für bereits zertifizierte Übungsleiter dienen sie, neben den allgemeinen ÜL-Fortbildungen des Olympiazentrums, als jährlicher, sportartspezifischer „Refresher“.

Beim 1. Lehrgang standen Didaktik und Methodik zu Poomsae und Freestyle- Grundelementen im Fokus: Poomsae: Fußtechniken – Drehung des Fußes auf dem Ballen, im Freestyle: Air awareness –  „Luft-Bewusstsein“, sprich Körpergefühl in der Luft.  Nach der theoretischen Einführung von Lehrgangsleiterin Eve Hepp, konnten die Trainer und Übungsleiter mit den Sportlern in Kleingruppen, teils sogar in 1-1 Betreuung, direkt an die praktische Umsetzung gehen.

Nach dem eher „bekannten“ Inhalt des Poomsae-Teils am Vormittag, betraten die meisten Übungsleiter und Trainer am Nachmittag beim Freestyle-Teil Neuland: Training am Trampolin. Dies bot einen sehr interessanten Einblick in den Freestyle-Bereich. Auch hier gab es zunächst eine kurze theoretische Einführung, danach wurden die Übungen der Sportler beobachtet und besprochen. Die schriftliche Beantwortung einiger Fragen zur Theorie für die Trainer – jeweils am Ende der zwei Lehrgangsteile – schlossen den informativen Tag ab.

Herzlichen Dank an Eve Hepp für die Vorbereitung und Durchführung dieses interessanten Lehrgangstags und Danke an die Kader,- und Breitensportler, die mitgemacht und sich für die Übungen zur Verfügung gestellt haben.

 

Alexandra Bertschler, VTDV-Schriftführerin & TKD-Übungsleiterin