Wichtige Information zur Corona-Situation

Liebe Sportler und Eltern!

Auf Grund der momentanen Situation sind wir  gezwungen,  den Trainingsbetrieb sowohl in Feldkirch, wie auch in Ludesch, einzustellen!

Wir hoffen, das Training nach den Osterferien, also ab Dienstag, 14.4.20 wieder normal aufnehmen zu können. Wir werden Euch im Laufe der Osterferien nochmals informieren.

Bis dahin, bleibt gesund! Mit sportlichen Grüßen, Mustang Vorstand und Trainerteam

 

Die Ausbreitung des Corona-Virus kommt nicht unerwartet. Nun hat die Bundesregierung ein Veranstaltungs-Verbot für Indoor-Events mit mehr als 100 Personen verhängt. Dies gilt bis zum 1.April 2020. Wir hoffen daher, daß unser ITMC 3 wie geplant, am 2. Mai stattfinden kann. Weitere Informationen dazu folgen Anfang April…..

Unabhängig davon bitten wir alle Mitglieder dringend, das Training nur zu besuchen, wenn sie sich völlig gesund fühlen und in den letzten 14 Tagen kein Fieber hatten! 

Trainer und teilnehmende Sportler beim VTDV-Lehrgang in Ludesch

 

Es tut sich was – 1. Train the Trainer –  Lehrgang des VTDV

Trainer aus Bludesch, Feldkirch, Ludesch und Nenzing (Freestyle) nahmen beim 1. Train the Trainers – Kurs am 29.2. in der Blumenegghalle in Ludesch die Gelegenheit wahr, ihr Wissen im Poomsae-Bereich aufzufrischen. Dem vielfachen Wunsch auf Fortbildungen im Trainer,- und Übungsleiter-Bereich wird somit Rechnung getragen und diese Lehrgänge werden vom VTDV offiziell anerkannt.

Damit kommt der Landesverband auch den Vorgaben des Landes Vorarlberg nach, Taekwondo-spezifische Lehrgänge durchzuführen, die zum Beispiel im Rahmen einer Übungsleiterausbildung verpflichtend zu absolvieren sind. Für bereits zertifizierte Übungsleiter dienen sie, neben den allgemeinen ÜL-Fortbildungen des Olympiazentrums, als jährlicher, sportartspezifischer „Refresher“.

Beim 1. Lehrgang standen Didaktik und Methodik zu Poomsae und Freestyle- Grundelementen im Fokus: Poomsae: Fußtechniken – Drehung des Fußes auf dem Ballen, im Freestyle: Air awareness –  „Luft-Bewusstsein“, sprich Körpergefühl in der Luft.  Nach der theoretischen Einführung von Lehrgangsleiterin Eve Hepp, konnten die Trainer und Übungsleiter mit den Sportlern in Kleingruppen, teils sogar in 1-1 Betreuung, direkt an die praktische Umsetzung gehen.

Nach dem eher „bekannten“ Inhalt des Poomsae-Teils am Vormittag, betraten die meisten Übungsleiter und Trainer am Nachmittag beim Freestyle-Teil Neuland: Training am Trampolin. Dies bot einen sehr interessanten Einblick in den Freestyle-Bereich. Auch hier gab es zunächst eine kurze theoretische Einführung, danach wurden die Übungen der Sportler beobachtet und besprochen. Die schriftliche Beantwortung einiger Fragen zur Theorie für die Trainer – jeweils am Ende der zwei Lehrgangsteile – schlossen den informativen Tag ab.

Herzlichen Dank an Eve Hepp für die Vorbereitung und Durchführung dieses interessanten Lehrgangstags und Danke an die Kader,- und Breitensportler, die mitgemacht und sich für die Übungen zur Verfügung gestellt haben.

 

Alexandra Bertschler, VTDV-Schriftführerin & TKD-Übungsleiterin

 

 

 

Hallo Taekwondo-Sportler!

Unter der Rubrik „ITMC“ links im Menü findet Ihr die aktuelle Ausschreibung unseres 3. Turniers im Mai in Feldkirch. Für alle Sparten des Taekwondo-Sports ist was dabei, vom Anfänger mit Gelbgurt bis zum DAN-Träger, vom Breitensportler bis zum erfahrenen Turnier-Sportler, jeder kann dabei sein! Eigener Poomsae-Familien-Bewerb mit Paar und Team-Kategorien! Seid dabei, am 2. Mai!

 

Prüflinge mit Prüfer, Trainern, Vorstand und Beiräten von TKD Mustang

 

Volle Halle bei Mustang!

Die Atmosphäre in der Blumenegghalle in Ludesch war toll, die Kandidaten hoch motiviert und die Erleichterung am Schluss groß: Alle Prüfungskandidaten haben bestanden und den ersten, bzw. nächst höheren Gürtelgrad erreicht.

Zum ersten Mal sind Mustang – Sportler aus Feldkirch und Ludesch gemeinsam zu einer Gürtelprüfung angetreten. Dementsprechend groß war die Gruppe, die Palette an Prüfungen reichte vom ersten Gelbgurt bis zum zweiten Braungurt.

Großmeister Sabunim Jae Hyong Kim aus Wien beobachtete unsere Sportler genau, die Haupttrainer Sabunim Eve und Sabunim Jamshed hatten ein umfangreiches Programm vorbereitet. Neben viel praktischer Herausforderung war auch einiges an theoretischem Wissen gefragt. Großmeister Jae brachte die Kandidaten bei einzelnen Prüfungsabschnitten durch interessante Fragestellungen immer wieder dazu, den Sinn verschiedener Techniken zu hinterfragen. Er verstand es ausgezeichnet, Parallelen zu Alltagssituationen zu ziehen und gab wertvolle Tipps und Inputs, vor allem beim Formenlauf, Hanbons und bei Hosinsul (Selbstverteidigung).

Neben Grundlagen wie Koordination in Form von Leiter,- und Bankübungen waren auch Pratzen-Kicken und die Präsentation der Grundtechniken ein Teil des Examens. Die höheren Gürtelgrade hatten ihre Pflichtformen (Poomsae) sowie die Hanbons zu bestreiten. Zum Erreichen der höchsten Grade bei dieser Prüfung stellten sich zudem die Aufgaben, Selbstverteidigungstechniken zu zeigen, sowie drei Runden Kyorugi (Kampf) zu absolvieren.

Den Schluss des Examens bildeten die Bruchtests, die für die hohen Gürtelgrade zum Pflichtteil gehören und für die Nachwuchssportler wiederum eine willkommene, freiwillige Herausforderung darstellten.

Es war ein langer Tag in der Blumenegghalle in Ludesch, den Sportler wie auch Zuschauer nicht zuletzt dank der guten Verpflegung unter der Regie unserer F&B – Managerin Rebekka Nesensohn gut überstanden. Vielen Dank auch an ihre Helfer vor Ort und an alle, die mit Kuchen, Salaten, sowie mit warmen und kalten Speisen zu einem tollen Buffet beigetragen haben.

Besonders gut auf sportlicher Seite schlugen sich an diesem Samstag die Tagessieger der verschiedenen Gürtelgrade: Joel Zech, Andreas Pirker, Isabell Pirker, Mike Ferlemann, Samira Rahimi und Mia Knapp. Sie wurden am Ende mit einem kleinen Geschenk für ihre besonderen Leistungen belohnt.

Gratulation aber auch an alle anderen Sportler zur bestandenen Prüfung! Wir konnten Sabunim Jae ein sehr gutes Leistungsniveau zeigen. Auch die zahlreich anwesenden Eltern und Familienmitglieder waren beeindruckt.

Am Schluss des Tages erhielten die Besucher noch einen Einblick in die „Spezialdisziplin“ bei Mustang:

Freestyle, eine Kombination aus Taekwondo-Pflichtelementen und Akrobatik, die zu einem Musiktitel in einer individuellen, speziell abgestimmten Choreographie gelaufen wird.

Herzlichen Dank an Sabunim Jae, dass er die weite Anreise extra für uns Mustangs gemacht hat. Vielen Dank an unsere Trainer, vor allem Sabunim Eve, Martina, Jamshed, Oliver, Joshua und Dennis, sowie die Co-Trainer, die unsere Sportler auf das Examen vorbereitet haben. Im Rahmen des Examen-Tages wurden zwei Sportler leider vom Verletzungspech verfolgt. Ihnen wünschen wir auf diesem Weg baldige Besserung und alles Gute!

Vorstand und Beiräte Taekwondo Mustang Feldkirch und Ludesch

 

 

 

 

2020 beginnen wir das neue Jahr mit einem „Highlight“ im Vereins-Geschehen: Am 25. Jänner steht die erste Gürtelprüfung der Saison am Programm.

Dort können alle unsere Sportler ihr Potential zeigen und den ersten, bzw.nächst höheren Gürtelgrad erlangen. Die Vorbereitung ist gut verlaufen, die meisten Sportler haben bereits eine Vorprüfung absolviert und bestanden.

Die Prüfung wird für die Sportler aus  Ludesch und Feldkirch gemeinsam abgehalten, dementsprechend groß wird die Zahl der Kandidaten sein. Neben der körperlichen Herausforderung der Prüfung bietet sich somit aber auch eine Gelegenheit, sich gegenseitig kennen zu lernen.

Mustang Vorstand und Trainerteam wünschen den Kandidaten alles Gute und viel Erfolg!

 

2019 geht mit riesigen Schritten dem Ende entgegen. Wir hoffen, ihr könnt eure Ferien genießen und erholt euch gut.

Wir danken für die vielfache Unterstützung und die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und freuen uns auf weitere gemeinsame Erlebnisse und sportliche Erfolge 2020.

TKD Mustang Vorstand und Trainerteam wünschen allen Mitgliedern und Eltern einen „guten Rutsch“, sowie viel Glück, Gesundheit und Erfolg für 2020!

 

Dennis Nesensohn von TKD Mustang hat sich in der Sparte „Freestyle“ für die kommende WM in Dänemark qualifiziert!

 

Mit großer Freude und Stolz dürfen wir die Nominierung von Dennis durch den ÖTDV (österr. Taekwondo-Verband) für die WM 2020, die Ende Mai in Dänemark stattfindet, bekannt geben.

Vorstand und Beirat, sowie die Kollegen vom Wettkampfteam, wünschen alles Gute und eine verletzungsfreie Vorbereitungszeit!

Team Mustang Feldkirch holt sich bei den Österr. Meisterschaften den 1.Platz in der Vereinswertung!

Unser Wettkampfteam Poomsae beeindruckt mit einem sensationellen Ergebnis:

Sowohl unsere LK1, wie auch unsere LK2 Sportler, waren in der Gesamtwertung siegreich. Damit sichern sie sich die Titel „Österreichischer Meister“(LK1) bzw. „Österr. Nachwuchsmeister“(LK2) 2019 in der Poomsae-Wertung.

Die Erfolge an diesem 13. Oktober im Tiroler Fulpmes sind aber keine „Zufälle“ und „Einzelerscheinungen“, sondern Folge konsequenter Aufbauarbeit und Talente-Förderung. Die stetige Bereitschaft, sich im Trainerbereich weiter zu bilden und breiter aufzustellen, die laufenden Verbesserungen der Rahmenbedingungen für das Training (Stichwort Equipement) tragen ebenso dazu bei. Und natürlich der Fleiß und das Durchhaltevermögen der Sportler, das Bestreben nach Leistungs-Optimierung und zahllose, unbezahlte Einsatz-Stunden, vor allem von Haupttrainerin, Co-Coaches und Betreuern, machen diese Erfolge möglich. Danke an Euch alle!

Vorstand, Beirat und Sportkollegen gratulieren dem ganzen Wettkampfteam herzlich zu diesem besonderen Erfolg! 

Danke auch an unsere Fahrer/Betreuer bei dieser Meisterschaft: Günter, Rici, und Oliver. Auf Euren Einsatz ist Verlass! Mustang power!